Heute mehr denn je, ist es gesundend für uns und Andere, wenn wir uns so zeigen wie wir sind und wenn wir das in die Welt bringen was uns am Herzen liegt, zufrieden macht, mehr Energie gibt und was vor allem für uns ein Leichtes ist Anderen geben zu können.

Einige sind bereits auf dieser transformativen Reise, Andere beginnen sie gerade. Viele kommen bei dieser Reise an den Punkt zu fühlen dass sie nicht mehr in das Alte, das keinen Sinn mehr gibt, zurück können und gleichzeitig das sinnvolle Neue Ihnen noch nicht genügend Halt bietet um dort zu landen.

Häufig bringt uns solch eine Situation dazu uns für das sichere und bekannte Alte zu entscheiden, begleitet mit der Unzufriedenheit nicht ein Stück weiter Richtung Neues gekommen zu sein.

Mehr als sich zu entscheiden geht es darum das was da ist miteinander zu verbinden und zu intergrieren.

Statt das Alte loszulassen, sollen wir vielmehr unsere alten Denk- und Verhaltensmuster loslassen, die uns in unserer Entfaltung einengen.
Statt Entweder-Oder leben wir im Sowohl-als-auch.

MIt dieser neuen Freiheit ist es uns möglich die Welt aus einer anderen Perspektive zu sehen. Wir können uns dadurch wieder mit unserer kreativen Quelle verbinden aus der unser Sinn hervorgeht. Mit dieser neuen Haltung können wir mit dem was wir haben und was da ist, mit unserer Kreativität etwas Neues und Sinnstiftendes entstehen lassen.

Indiversal ist genau diese Haltung und steht dafür, das scheinbar Unvereinbare zu vereinen, das Paradoxon von Dualität aufzulösen und die einzelnen Schattierungen zwischen Schwarz und Weiß in einer sinnvollen Art und Weise miteinander zu verbinden.

Indiversal vereint das Individuale und das Universale miteinander und geht davon aus dass nur ein mit sich selbst im Einklang befindliches Individuum eine sinnstiftende Wirkung auf das große Ganze haben kann. 

Indiversal ist genau diese Haltung und steht dafür, das scheinbar Unvereinbare zu vereinen, das Paradoxon von Dualität aufzulösen und die einzelnen Schattierungen zwischen Schwarz und Weiß in einer sinnvollen Art und Weise miteinander zu verbinden.

Indiversal vereint das Individuale und das Universale miteinander und geht davon aus dass nur ein mit sich selbst im Einklang befindliches Individuum eine sinnstiftende Wirkung auf das große Ganze haben kann. 

Indiversal ist genau diese Haltung und steht dafür, das scheinbar Unvereinbare zu vereinen, das Paradoxon von Dualität aufzulösen und die einzelnen Schattierungen zwischen Schwarz und Weiß in einer sinnvollen Art und Weise miteinander zu verbinden.

Indiversal vereint das Individuale und das Universale miteinander und geht davon aus dass nur ein mit sich selbst im Einklang befindliches Individuum eine sinnstiftende Wirkung auf das große Ganze haben kann. 

Indiversal ist genau diese Haltung und steht dafür, das scheinbar Unvereinbare zu vereinen, das Paradoxon von Dualität aufzulösen und die einzelnen Schattierungen zwischen Schwarz und Weiß in einer sinnvollen Art und Weise miteinander zu verbinden.

Indiversal vereint das Individuale und das Universale miteinander und geht davon aus dass nur ein mit sich selbst im Einklang befindliches Individuum eine sinnstiftende Wirkung auf das große Ganze haben kann. 

Fühlen

Kommunizieren

Handeln